Startseite

MIT-Bundesverband
Newsletter - 7. Juli 2016
MIT fordert Wiedereinführung der Meisterpflicht
Linnemann: „Meisterbrief ist Qualitätsmerkmal des Handwerks“
Reform der Riester-Rente
MIT fordert attraktive neue Zulagenrente
„Viel für den Mittelstand erreicht“
MIT Saar über den Erbschaftsteuer-Kompromiss der Koalitionsspitzen:
MIT-Bundesverband
Newsletter - 11.05.2016





Aktuelles

MIT fordert Wiedereinführung der Meisterpflicht

Linnemann: „Meisterbrief ist Qualitätsmerkmal des Handwerks“

PRESSEMELDUNG

Samstag , 16. Juli 2016

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) spricht sich für eine Wiedereinführung der Meisterpflicht für alle Handwerksberufe aus. „Der Meisterbrief ist ein Qualitätsmerkmal des deutschen Handwerks und muss wieder eingeführt werden“, fordert Carsten Linnemann, Bundesvorsitzender der MIT.

60 Jahre MIT: Frühjahrsempfang mit Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer

bei Fa. Herges in St. Ingbert

Im Frühjahr 2016 wird die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU 60 Jahre alt: Die Gründung erfolgte 1956 am Rande eines CDU-Parteitags in Stuttgart. Aus Anlass dieses Jubiläums lud die MIT Saar zu einem Frühjahrsempfang am Samstag, den 12.03.2016, nach St. Ingbert in die neue Werkshalle der Fa. Herges Stahl- u. Blechbau GmbH ein.

Landesmittelstandstag in Saarbrücken mit dem Bundesvorsitzenden Carsten Linnemann

MIT macht sich für Steuer- und Regulierungsbremse, Handwerk und Einzelhandel stark – Vorstandswahl: Bernd Wegner bestätigt.

Am Samstag, dem 11.10.14, fand der Landesmittelstandstag des Landesverbandes Saar der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU in den Räumen der Handwerkskammer in Saarbrücken statt. Außer den zahlreichen Delegierten nahmen viele prominente Gäste teil, so z.B. die Saarbrücker CDU-Bundestagsabgeordnete Anette Hübinger (Mitglied im Haushaltsausschuss u. im Parlamentskreis Mittelstand) und Peter Strobel, Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU im Saarländischen Landtag.

CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) setzt sich für praxisnahe Verbesserungen bei Mindestlohnumsetzung ein

Die Mittelstandsvereinigung der CDU Saar (MIT) setzt sich für eine Entbürokratisierung bei der Umsetzung des seit Anfang des Jahres geltenden Mindestlohns ein. Der Landesvorsitzende Bernd Wegner MdL hat dazu eine umfassende Dokumentation der änderungsbedürftigen Einzelmaßnahmen bei der Umsetzung des Mindestlohngesetzes an die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, übergeben.

Probleme durch den Mindestlohn

MIT Saar führt Gespräche mit betroffenen Verbänden

Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euro pro Stunde seit dem 01.01.2015 hat – ungeachtet der Tatsache, dass die überwiegende Mehrheit der saarländischen Unternehmen bereits zuvor einen Stundenlohn über 8,50 gezahlt hat – nicht nur Vorteile mit sich gebracht, sondern auch schwere Nachteile für Arbeitgeber, auch für Vereine und gemeinnützige Organisationen - mit sich gebracht:

Seiten